Palais van Justitie, Amsterdam

Zwei spektakuläre Gebäudeblocks mit eindrucksvollen Formen, verbunden durch eine stählerne Brücke auf Hohe der sechsten Etage, bilden den Komplex des neuen Justizpalastes, der sich als Teil eines Ensembles mit drei weiteren Neubauten auf einer mitten in Amsterdam gelegenen Halbinsel befindet. Das Gerichtsgebäude hat eine unverwechselbar eigene Identität und Formensprache und präsentiert sich zeitlos, ausdrucksstark und abstrakt. Naturstein, Keramik, Beton, glasierte Ziegel und pulverbeschichteter Stahl, alle in Weiß und Grautönen, bestimmen die Außenwände und verlaufen in horizontalen Bändern unterschiedlicher Hohe um die Gebäude. Die verwendete Terracotta besteht aus im Rammpressverfahren hergestellten, weißglasierten TERRART® -Elementen, die sich zu einem feinen, filigranen Muster zusammenfügen.

Ihr Ansprechpartner

Brian Immel
+31 622 846 841
+31 622 846 841
Scroll to Top