ENGOBEN

NATÜRLICH BUNT Engoben kommen immer dann zum Einsatz, wenn eine natürliche Oberfläche gewünscht wird, die ausgesuchte Farbe jedoch durch den alleinigen Einsatz keramischer Tonmassen nicht darstellbar ist. Durch die Engobe erhalten NBK-Keramikelemente einen ganz neuen, farbigen Charakter.

Von der Anlage her umfassen die Engoben ein Farbspektrum, das auf zarte Farben abgestellt ist und ganz spezielle Wirkungen in Richtung Pastellfarben zulässt. Hierdurch lassen sich bestimmte dekorative Konzepte umsetzen und die mechanische sowie chemische Beständigkeit des keramischen Trägermaterials erhöhen. Die Beschichtung führt zu einem Überzug, die Trägerkeramik ist nicht durchgefärbt. Aufgrund ihres Eindrucks lässt sich engobierte Keramik gut mit Naturtönen kombinieren.

Die Kunst der NBK Entwicklungsabteilung besteht darin, aus Oxiden oder Farbkörpern genau den Farbton der Engobe herzustellen, der den Vorstellungen des kreativen Architekten und seinem Objekt entspricht. Hierzu tragen langjährige Erfahrung, das Wissen um die anspruchsvolle Materie und das Anlegen von Versuchsreihen bei. Dies alles mit dem Ziel, für das Fassadensystem TERRART® Unikate zu schaffen, die der Architektur ein prägendes Profil verleiht.

9537-5
9527-147
9527-87
9527-101
9527-133
9527-109
9527-15
9527-173

Ausdrucksstarke Effektengoben

Projekt: Architekt:

SENECA College Newnham Perkins + Will

Effekt-Engoben erfreuen sich unter Architekten immer größerer Beliebtheit. Die Erweiterung des Seneca College Newnham, entworfen von den Architekten Perkins + Will, besticht durch ihre außergewöhnliche Fassade. Wie ein flammendes Kleid umhüllt die speziell für dieses Projekt entwickelte TERRART-Effektengobe das Gebäude. Durch das Setzen von Akzenten im Querschnitt wird auch die Fassade aufgelockert. Kein Paneel gleicht dem anderen; Flamme und Design machen jedes der einzelnen Paneele einzigartig.

Weitere Beispiele aus unserem weitreichenden Spektrum an Effekt-Engoben:

Effect 525
Effect 527
Effect 530
Effect 531
Effect 533
Effect 534
Scroll to Top