Ambassador House

Nach Rückbau auf den Rohbauzustand wurde das Gebäude aus den 1980er Jahren technisch und energetisch aufgerüstet. Objekthaftigkeit und kubischer Charakter wurden beibehalten, aber das völlig neue Erscheinungsbild hat den postmodernen Zeitzeugen in die Gegenwart transformiert. Farben und Materialien verweisen auf den Bestand: Glas und braune Keramik, als horizontale Bänder angeordnet, erzeugen
eine konsequente Fassadengliederung, aufgehellt durch kontrastierendes Weiß an den Gebäudeecken und an Fenster- und Türrahmen. Die dunklen Terracottaplatten sind fein profiliert und glasiert, sodass auf den Außenflächen reizvolle Lichtreflexe entstehen. Der Eingangsbereich mit dem Schriftzug wurde durch gleichfarbige TERRART®-Baguettes hervorgehoben.

Your contact person

Reto Dörig
Scroll to Top