London Wall Place

Mit zwei Gebäudekomplexen, der eine hoch aufragend mit 16 Stockwerken, der andere breit ausladend bis hin zu 12 Stockwerken in einem rhythmischen Auf und Ab von Einzelgebäuden, ist London Wall Place es bereits vor der Fertigstellung als neue Landmarke für London auszumachen. Faszinierend, wie sich die Gebäudewelt eingliedert und verschmilzt London Wall Place mit dem über 4000 m2 öffentlichen grünen Raum. Ein Park, der sich zwischen den Gebäuden dahinzieht, ergänzt durch weiteres Grün in über 3000 m2 angelegter Dachgärten Erholung und Entspannung für Bewohner und Besucher der gut 46.000 m2 Nutzfläche.

Die Keramikfassade umrahmt die hohen Fensterflächen bei schmaler Breite in einer ausdrucksstarken Profilierung. Mit über fünf Metern ragen die vertikalen Säulen zwischen den Fensterflächen auf. Sie wölben sich im Querschnitt – einem Spitzdach ähnlich – nach außen, was die Rahmenwirkung verstärkt und gleichzeitig den Keramikanteil erhöht. Der besonders exklusive Eindruck dieser Fassadenlösung wird noch gesteigert durch die Wahl einer  äußerst individuellen Glasur in einem tiefen Blau. Das hochglänzende Finish changiert je nach Wetterlage: Bei hohem Lichteinfall durch Sonnenschein erlebt der Betrachter eine tiefblaue Keramikfassade, bei bewölktem Himmel wirkt die Fassade fast schwarz. Die Blau-schwarze-Glasur ist in vielen Versuchsreihen über einen längeren Zeitraum im Entwicklungslabor von NBK realisiert worden.

36.000 einzelne TERRART®-CUSTOM Keramikelemente mit unterschiedlichen Zuschnitten und Längen bei drei verschiedenen Querschnitten in London angeliefert. Der Gesamtumfang beträgt 6.200 m2, entsprechend einem Fußballfeld von 105 x 59 Metern. Deren Optik nutzt vertikale Mauerbänder, die sich mit Öffnungen im Wechsel über die gesamte Höhe dieser Gebäudeteile ziehen. Im Center wechseln sich die Bauten mit den zwei skizzierten Fassaden miteinander ab.

Architekt: Make Architects

Your contact person

John Wimbush
+44 (0) 7971 062 681
Scroll to Top