Sanierungen mit keramischen Fassaden

Tabea Schlachtenberger 11/09/2017

Keramische Fassaden gewinnen im Bereich der Sanierungen immer mehr an Bedeutung, nicht zuletzt wegen ihres positiven Einflusses auf die Energiebilanz, einfache Montage, die Wertsteigerung und die Gestaltung eines Gebäudes. Auch im Hinblick der wachsenden Bedeutung des „Green Buildings“ liefern Keramikfassaden von NBK hervorragende Werte und überzeugen durch die Verwendung ausschließlich natürlicher Ressourcen.

Pflegezentrum Witikon

Das in den 60er Jahren erbaute Haupthaus des Züricher Pflegezentrums Witikon wurde frisch saniert. Nach rund 30 Betriebsjahren hatte das Gebäude bauliche und betriebliche Mängel. Energieverbrauch, Brandschutz und Erdbebensicherheit entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Während der dreijährigen Sanierungsarbeiten wurde unter anderem die Fassade neu gestaltet, wodurch das gesamte Erscheinungsbild verändert wurde. Mit Hilfe der Keramikfassade von NBK Keramik GmbH wurde aus dem einst tristen Bau ein modernes und freundliches Gebäude. Die neue Fassade sorgt für mehr Aussicht und eine bessere Energiebilanz. Durch die hervorragend gedämmte Fassade, die Energieversorgung mittels Erdsonden und die erneuerte Haustechnik werden rund 60 Prozent weniger Energie benötigt als vor der Sanierung.

Keramische Fassaden finden Verwendung in Sanierungen
Die Architekten Gäumann Lüdi von der Ropp welche für die Renovierung beauftragt wurden, entschieden sich für eine Fassade aus Terrakotta. Nicht allein aus gestalterischen Gesichtspunkten, denn die Verwendung von keramischen Fassaden, auch im Bereich von Sanierungen gewinnt nicht zuletzt aufgrund der unzähligen positiven Eigenschaften des Naturmaterials immer mehr an Bedeutung.

Mit NBK Keramikfassaden können Gebäudehüllen mit schneller Montage, einer außergewöhnlichen Farbbeständigkeit und langer Lebensdauer realisiert werden. Darüber hinaus kann durch die große Produktvielfalt der NBK für nahezu jedes bestehende Gebäude eine Fassade zur Sanierung geplant und realisiert werden. Das TERRART Fassadensystem von NBK lässt sich häufig direkt auf die bestehende Fassade montieren. Das hinterlüftete patentierte Fassadensystem bietet zahllose Gestaltungsmöglichkeiten durch die Verwendung verschiedener Farben, Glasuren, Formen, Oberflächen und Querschnitte. Hierbei bietet NBK Keramik einen umfassenden Service bei der Planung der Fassade im Detail. NBK Terrakottaplatten eignen sich sowohl für Neubauten als auch Sanierungen, werden auf einer Unterkonstruktion montiert und sind extrem widerstandsfähig.

Auf lange Sicht bietet das Naturmaterial Keramik unzweifelhaft Vorteile, etwa durch den sehr geringen Wartungs- und Instandhaltungsaufwand sowie die ausgezeichnete Witterungsbeständigkeit und Robustheit des Materials, das im Übrigen fast vollständig recycelbar ist. So sind Fassaden von NBK resistent gegen Wind und Wetter, Nässe, Sonneneinstrahlung aber auch gegenüber Abgasen und Umweltgiften. Die Keramikfassade von NBK hat also sowohl in puncto Montage als auch bei der Instandhaltung zahlreiche Vorzüge aufzuweisen, die sie bei vielen Bauherren und Architekten zu einem Favoriten für die Gebäude-Außengestaltung macht. Verwirklichen auch Sie ihre Ideen mit Terrakotta, ganz gleich ob es sich um eine Sanierung oder einen Neubau handelt.

Montage Reinacherstr. Basel

Über den Autor

Hinterlasse eine Nachricht